TRÄUME DEUTEN - VERSTEHEN - LEBEN
TRÄUME PROFESSIONELL DEUTEN LASSEN
 
 
Begegnungen in meiner Schule
 

Gerne wuerde ich wissen was dieser traum bedeutetn koennte.
ich war in einem raum, wo auch mein alter schullehrer anwesend war, ich hatte eine flache alkohol bei mir, wovon ich die halbe flasche kurz vorm betreten des raumes trank, beim betreten des raumes wurde mein linkes auge ganz rot und ist angeschwollen und ich konnte nichts mehr sehen, es war erstarrt, mein lehrer bemerkte dies und sein blick fiel auf die flasche von mir die ich unter einem stuhl schob, ueber was es ging in den gespraech weiss ich nicht mehr, aber am ende sgt er ich soll in die schulapotheke, da wuerde man mir tabletten geben, dann befang ich mich im flur wartend auf den aufzug, neben dem aufzug hing ein grosser spiegel und da neben mir standen zwei alte schulkameraden die ich sehr lange nicht gesehen hatte, diese hatten gemerkt das ich mich nicht wohlfuehlte und angst hatte und die ganze zeit in den spiegel sah und versuchte mein linkes auge zu bewegen, sie dachten ich konnte auf beiden augen nichts sehen, aber mit meinen rechten auge konnte ich es wohl, sie nahmen ploetzlich die treppe anstatt zu warten und in dem moment konnte ich mein linkes auge wieder oeffnen und auch sehen und folgte beiden runter, unten angekommen hat einer der schulfreundin mit suessigkeiten geschmissen die zu boden fielen und ich sie irgendwie voller freude vom boden aufhieb, so bin ich dann erwacht. hat dieser traum eine bedeutung? hoffe doch nichts negatives.
 
Deutung: Begegnungen in meiner Schule
Ohja, natürlich hat der Traum eine Bedeutung, und auch eine wichtige Botschaft. Welche Symbole kommen in dem Traum vor: Lehrer, Alkohol, Aufzug, Treppe, Spiegel, Freunde, Auge, Süßigkeiten, Apotheke. Das Schlüsselsymbol, über das der Traum eine bestimmte Ausrichtung bekommt, ist das linke Auge. Und das zweitwichtigste ist der Alkohol. Beide Symbole deuten in die gleiche Richtung. Augen hat etwas mit Sehen zu tun, mit Erkennen. Wenn das Auge nichts mehr sehen kann, erstarrt ist, dann will man etwas nicht anschauen. Die linke Seite symbolisiert immer den Gefühlsbereich. Also du schaust bestimmte Gefühle nicht an. Das Gleiche geschieht durch den Alkohol. Schule und auch links geht oft in ganz lange schon bestehende Gefühle hinein. Der Lehrer sieht deinen Zustand, er sagt, du sollst zur Apotheke gehen. er meint damit, du sollst etwas zur Heilung unternehmen.

Jeder Mensch, der mehr als normal trinkt, hat ein großes Gefühlsproblem. Nicht, dass er kein oder zu wenig Gefühl hätte. Aber er wird mit seinen Gefühlen nicht fertig. Vor allem mit seinen negativen Gefühlen oder mit seinen Blockaden, die seit früher Kindheit entstanden sind. Warum trinkt man? Man will endlich "enthemmt" sein. Was dabei allerdings rauskommt, ist jämmerlich. Man offenbart seine Unfähigkeit noch viel stärker. Menschen, die trinken, haben nicht gelernt, ihre Gefühle ganz locker auszudrücken oder zu leben. Die Gefühle sind so stark, dass man von ihnen überwältigt wird. Das will man nicht zulassen, und deshalb blockiert man sich. Alkohol soll dann entweder die Blockaden lockern oder die Gefühlsebene ganz ausblenden. Das kann aber nicht die Lösung sein.

Treppe und Fahrstuhl führen ganz nach unten, in die tieferen Gefühlsschichten. Wenn man unten angekommen ist, dann empängt man die Süße des eigenen Gefühls, dann bekommt man Süßigkeiten. Hier ist ein Hinweis auf die Lösungsmöglichkeit. Nach unten gehen, rein in die Gefühlswelt. Hinschauen. Sieh in den Spiegel. Schaue dir deine Gefühle an, das ist die Botschaft des Traumes. Und den Weg hast du dann ja auch gefunden. Statt sie zu verschleiern (Alkohol-Symbol). Lebe deine Gefühle, äußere sie, schaue sie dir an, empfinde sie voller Lust. Sie sind wie Süßigkeiten, die du aufsammeln kannst und die dein Leben bereichern. Nicht mehr verschleiern, offen leben, ausdrücken, spielen. Das ist die Medizin aus der "Schulapotheke".
Klaus
  Schreiben Sie Ihre Ideen, Ihre Erfahrungen oder Ihre Antworten zu diesem Traum