TRÄUME DEUTEN - VERSTEHEN - LEBEN
TRÄUME PROFESSIONELL DEUTEN LASSEN
 
 
familiengeheimnis ?
 

Ich habe geträumt,dass mein partner mir gebeichtet hat dass er vor langer zeit und unter alkoholeinfluss wie vergiftet,, mit seiner schwester und seiner mutter sexuellen verkehr hatte. Er hat geweint und es ist ihm schwergefallen es mir zu erzählen,er sagte, dass er damals als beweis einen brief geschrieben hat, in dem alles drin steht,dann sah ich das gesicht seiner mutter und auch das seiner schwester und sie lachten beide. Ich empfand eine mischung aus freude und ekel, da ich sie gut leiden kann und die geschichte echt unheimlich fand. Dann fing ich an diesen brief zu suchen und sah ihn in der waschmaschine,sie. Wollte ihn mit einem roten handtuch zusammen waschen um ihn zu vernichten. Ich öffnete die maschine und der brief war unlesbar. Mehr weiss ich nicht .lg jxxxa
 
Deutung: familiengeheimnis ?
Liebe Träumerin, ja, das ist eine Projektion! Offensichtlich ist dein Weltbild, das du als Kind gebildet hast, durch die Beziehung zwischen deiner Mutter und deinem Opa mit geprägt worden. Kinder haben manchmal sehr feine Antennen und registrieren das Verhalten der Erwachsenen sehr genau, auch wenn sie es noch nicht richtig deuten können, irgend etwas bleibt doch hängen. Sicher war der sexuelle Kontakt deiner Mutter nicht freiwillig und eher von Ekel geprägt. Dieser Ekel findet sich denn nun auch in deinem Traum wieder. Nämlich in dem Bild von deinem Freund, der in deinem Traum auch Sex mit Familienangehörigen hat.
Es ist ja auch nicht leicht, sich von solchen Erfahrungen von früher zu trennen. Du hast Mutter und Opa als Menschen erlebt, bei denen jeder normale Mensch, also auch du, Ekel empfindet. Das ist für deine Kindheit natürlich eine schwächende Ausgangsposition, und schwebt wie ein Damoklesschwert über einem, solange man es nicht loswird. Deshalb musst du dich unbedingt davon befreien! Fühle dich als selbstbewusste, starke Frau, die du ganz offensichtlich auch bist. Eine Frau, die solch schwächliches Sexgebahren niemals akzeptieren würde, selbst wenn der Mann das bereuen würde. Denn wer würde denn garantieren, dass er dieses Verhaltensmuster nicht wieder eingehen würde. Es würde ja immer ein Leben in Angst vor Wiederholung bedeuten.
Ich glaube allerdings nicht, dass der Freund das in Wirklichkeit gemacht hat oder je machen würde. Es ist einfach nur eine Projektion von dir. Aber eine starke und eindeutige Haltung von dir tut dir auf jeden Fall gut. Du ziehst für dich innerlich deine klaren Grenzen. Das macht dich ruhig und stark. Und das spüren auch die anderen in deiner Nähe, auch dann, wenn man darüber nicht reden würde.
Der Traum zeigt denn ja auch deutlich auf: auf dem Papier stand nichts! Eine Waschmaschine steht zwar für "rein waschen wollen", aber das muss sich nicht auf von der Mutter eventuell genehmigte, sexuelle Handlungen beziehen. So pervers wird auch eine Mutter nicht sein. (Wenn doch, dann würde ich die ganze merkwürdige Familie fluchtartig verlassen.)
Möglicherweise sind deine Befürchtungen dadurch ausgelöst, dass die Mutter ihren Sohn vielleicht hin und wieder "nett" behandelt, das heißt, ihn mal streichelt oder so. Aber das bedeutet für einen normalen und nicht krankhaften Sohn nicht, dass er sexuelle Handlungen mit der eigenen Mutter durchführen könnte. Das würde einem normalen Sohn im Leben nicht einfallen. Deshalb kannst du in diesem Punkt sicher vollkommen beruhigt sein.
Klaus
  Schreiben Sie Ihre Ideen, Ihre Erfahrungen oder Ihre Antworten zu diesem Traum